Sie sind hier: Startseite » Vereins-Chronik » 1997 - 2006

Chronik des Modelleisenbahnclub Ostallgäu/Außerfern e.V.

1997 bis 2006


10.01.1997 - 21. ordentliche Mitgliederversammlung

im Hotel Sonne, Füssen, mit Vorstandswahlen. Gewählt wurden:

  • 1. Vorsitzender:       Gerhard Bayer;
  • 2. Vorsitzender:       Reinhard Graf;
  • Schatzmeister:         Bruno Kattler;
  • Schriftführer:            Walter Altmannshofer;
  • Technischer Obmann: Klaus Winkler.

29.01.1997 - Spielwarenmesse Nürnberg

Wie in jedem Jahr besuchte eine Delegation unseres Clubs die internationale Spielwarenmesse in Nürnberg. Natürlich erschien wenige Tage später der traditionelle Messebericht unseres Clubs, der mit seinen Hintergrundinformationen z.B. innerhalb der Firma ROCO in Salzburg an alle Mitarbeiter der Firmenleitung verteilt wird und dort - so hat man uns berichtet - als konzentriertes Nachschlagewerk der Konkurrenz-Neuheiten verwendet wird.

24.04.1997 - DDR-Triebzug VT 18 und BRD-Triebzug VT 11.5  in Füssen

Ein besonderes Erlebnis am Bahnhof Füssen: der ehemalige DDR-Triebzug VT 18 kam nach Füssen und eine Stunde später sein westdeutscher Bruder VT 11. Dies war das erste Zusammentreffen dieser beiden Renommierzüge in der Geschichte, was auch von den Fotografen in unserem Club gebührend gewürdigt wurde.

10.05.1997 - Clubausflug nach St. Gallen

An diesem Samstag fand unser Clubausflug statt, bei dem wir versehen mit der entsprechenden Anzahl von Wochenendtickets die Bahnreise nach St. Gallen in der Schweiz antraten. In St. Gallen erwartete uns die größte Bahnschau der Ostschweiz - das "Jubi-Fäscht" zum 150-jährigen SBB-Jubiläum mit Dampfzug-Sonderfahrten, Fahrzeugschau, Sonderfahrten mit Nostalgie- und modernen Fahrzeugen der SBB, Vorführung des SBB-Lösch- und Rettungszuges, und für unsere Damen eine der schönsten Städte der Ost-Schweiz!

06.09.1997 - 25 Jahre Landkreis Ostallgäu 

Am Samstag, dem 6. September 1997 feierte der Landkreis Ostallgäu sein 25-jähriges Bestehen - unter anderem mit Dampfzug-Sonderfahrten zwischen Kaufbeuren und Füssen. Wir nehmen dieses Ereignis wahr, um unsere Clubanlagen dem Publikum zugänglich zu machen. Da auf Geheiß eines Mitarbeiters des Landratsamts die Bewirtung am Bahnhof Füssen nicht von einem Verein durchgeführt werden durfte - wie wir es sehr erfolgreich all die Jahre vorher gemacht hatten -, blieb uns nichts anderes übrig, als - anstelle eines Tages der offenen Türe - einen "Tag des Eintrittsgeldes" zu veranstalten. Das Publikum akzeptierte unsere Eintrittspreise und wir konnten mit einem kleinen Gewinn abschließen. Hätten wir unseren Grillstand betrieben, hätten wir sicher ein Vielfaches als Ertrag bekommen.

29.11.1997 - Festabend "20 Jahre MEC Ostallgäu" 

Der Spätherbst des Jahres 1997 war geprägt von den Vorbereitungsarbeiten für unseren Festabend und unsere Jubiläumsausstellung zum 20-jährigen Vereinsjubiläum. Für unserem Festabend am 29.11.97 haben wir außer unseren Mitgliedern mehrere Personen aus der Modellbahnindustrie und aus dem öffentlichen Leben eingeladen. Wie in solchen Fällen üblich, haben einige von diesen nicht mal geantwortet. Selbst nach einer zweiten Einladung haben z.B. der Vertreter der Fa. Märklin und unser Füssener Kurdirektor es nicht der Mühe wert gefunden, uns wenigstens eine Absage zukommen zu lassen. Andere haben zwar abgesagt aber zum Teil mit sehr, sehr netten Briefen unserem Club viel Glück für die Zukunft gewünscht. Und dann gab es da noch die ganz besonders erfreulichen Gäste unseres Festabends, die zum Teil von wirklich sehr weit angereist kamen, um mit uns 20 Jahre MEC OAL zu feiern. In diesem Zusammenhang seien stellvertretend Herr und Frau Berger von ROCO Salzburg genannt, der Präsident des VOEMEC, der aus Graz kam und natürlich unser Mitglied James Batty, der extra zum Festabend aus England anreiste. Insgesamt haben am Festabend 82 Gäste teilgenommen, was immerhin der doppelten Mitgliederzahl entspricht. Und alle, die dabei waren, bestätigten, dass es ein fast unvergesslicher Abend war.

30.11.1997 bis 06.01.1998 - Jubiläumsausstellung "20 Jahre MEC Ostallgäu" im Kurhaus Schwangau

  • Großanlage (24 qm) in der “Königsspur 1”
    Besucher konnten die Anlage von einem Original-Führertisch einer E103 der DB aus bedienen,
  • Erstpräsentation der neuen Modul-Modellbahnanlage in Spur N,
  • Modellbahnen von ganz klein (Spur Z) bis ganz groß (Spur 2m),
  • ca. 400 Lokomotivenmodelle aus aller Welt - “von 1835 bis heute”,
  • Groß-Diorama “Leben in der Stadt”,
  • Sonderschau “Kleindioramen”,
  • Fotoausstellung “Eisenbahn in Füssen”,

Modell-Eisenbahn-FLOHMARKT.

Wir hatten an 19 öffentlichen Ausstellungstagen in der Zeit vom 30.11.97 bis zum 6.1.98 unsere Ausstellung insgesamt 73 Stunden geöffnet. Für geschlossene Ausstellungsführungen hatten wir zusätzlich dreimal insgesamt 7 Stunden geöffnet. In dieser Zeit besuchten uns über 2600 Besucher. Insgesamt wurden ca. 500 Stunden Ausstellungsdienst geleistet. Die gesamte Veranstaltung war ein beeindruckender Beweis des Zusammenhaltes und des Gemeinsinnes innerhalb unseres Clubs. Wie hat einer der Aktiven beim Abbau der Ausstellung so treffend gesagt: "Es war eine schöne Zeit".

Das Jahr 1998 war eher ein ruhiges Clubjahr, was nach den erheblichen Anstrengungen zu unserer Jubiläumsausstellung im Dezember 1997 sehr verständlich ist. Die meisten unserer aktiven Mitglieder besannen sich wieder auf unsere Anlagen, an denen manche Erweiterung und Änderung vorgenommen wurde. Ein besonderes Highlight ist dabei sicherlich die volle Funktionsfähigkeit der LKW-Verladung auf Waggons der Rollenden Landstraße und zurück. Diese Errungenschaft verdanken wir besonders dem Einsatz von unserem Mitglied Dr. Klaus Bauerfeind. Im Laufe des Jahres wurde dann auch die Neugestaltung des gesamten Bahnhofsbereiches der H0-Anlage und der Straßenbahnunterführung in Angriff genommen.

09.01.1998 - 22. ordentliche Mitgliederversammlung

im Hotel Sonne in Füssen.

05.02.1998 - Spielwarenmesse Nürnberg 

Natürlich erschien wieder wenige Tage später der traditionelle Messebericht unseres Clubs.  Der Vorstand des Bundesverbandes Deutscher Eisenbahnfreunde BDEF war von unserem Bericht so begeistert, dass er den Wunsch äußerte, im Jahre 1999 unseren Bericht an alle 250 Mitgliedsvereinigung verteilen zu wollen.

25. 04. 1998 - Frühjahrs-Tagung der Schwäbischen Modellbahnrunde 

Unser Vorsitzender besuchte wieder die Frühjahrs-Tagung der Schwäbischen Modellbahnrunde, bei der wir ja seit Gründung Mitglied sind. Heuer fand das Frühjahrstreffen der Clubs aus dem Gebiet zwischen Waiblingen und Peißenberg beim MEC Landsberg statt.

05.07.1998 - Besuch in Nürnberg 

Gerhard Bayer und  Thomas Schinagl waren als offizielle Abordnung bei unseren MEC-Freunden in Nürnberg um zum 50. Clubjubiläum zu gratulieren. Der MEC Nürnberg hatte lediglich einen kleinen Tag der offenen Tür für das Jubiläum arrangiert und zeigte seine im Bau befindliche H0-Anlage.

Anfang Dezember 1998 - Besuch in Augsburg

Einen sehr interessanten Besuch konnten einige von uns Anfang November bei der Modellbahn-Interessengemeinschaft Augsburg - kurz MIGA - anlässlich deren Jubiläum zum ebenfalls 50 jährigen Bestehen machen. Die Freunde der MIGA hatten eine wirklich riesige Ausstellung aufbereitet, die auch von entsprechend großen Publikumsmassen besucht wurde.

08.01.1999 - 23. ordentliche Mitgliederversammlung 

im Hotel Sonne, Füssen, mit Vorstandswahlen. Gewählt wurden:

  • 1. Vorsitzender: Gerhard Bayer;
  • 2. Vorsitzender: Reinhard Graf;
  • Schatzmeister: Bruno Kattler;
  • Schriftführer: Walter Altmannshofer;
  • Technischer Obmann: Klaus Winkler.

06.02.1999 - Spielwarenmesse Nürnberg

Erstmals fand unser Messe-Bericht mit einer Auflage von 250 Exemplaren in ganz Deutschland Verbreitung, er wurde an sämtliche Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Eisenbahnfreunde BDEF verteilt und erzielte ein überraschend gutes Echo.

14.05.1999 - BDEF-Bundesverbandstag in Karlsruhe

Unser Vorsitzender Gerhard Bayer wurde am 14. Mai 1999 zum Vorsitzenden des Bundesverbandes Deutscher Eisenbahnfreunde BDEF gewählt.

27.11.99 bis 26.12.99 - Modellbahnausstellung  im Kurhaus Schwangau

  • Großanlage in der "Königsspur 1"
    Besucher können die Anlage von einem Original-Führertisch einer E103 der DB aus bedienen,
  • Modul-Modellbahnanlage in Spur N,
  • Modellbahnen von ganz klein (Spur Z) bis ganz groß (Spur 2m),
  • Sonderschau "50 Jahre DB",
  • Groß-Diorama "Stahlwerk",
  • Sonderschau "Kleindioramen",

Modell-Eisenbahn-FLOHMARKT am 28.11.1999

Besonderen Dank sprach Herr Bayer der Familie Kattler (Spur-1-Anlage), Frau Samper (Eisenbahn Glitzerwelt), Karl Döbel. (Stahlwerk in H0-Größe) und Walter Altmannshofer (H0-Modell des Bahnhof Roßhaupten) aus. Auch allen andern, die bei der Ausstellung mitwirkten, dankte der Clubvorsitzende recht herzlich.

Als eine wichtige Aktion des Jahres ist zu nennen, die Erneuerung der Spielanlage im Schwangauer Kurhaus. Bruno Kattler übernahm den Bau der Anlage. Dass die Entscheidung richtig war, zeigte der rapide zunehmende Geldeinwurf nach Aufstellung der sehr schönen Anlage. Die Modellbahn brachte bereits nach fünf Wochen Betrieb 50% der Baukosten ein.

14.01.2000 - 24. ordentliche Mitgliederversammlung

im Hotel Sonne, Füssen.

7. 2. 2000 - Spielwarenmesse Nürnberg

Unser Messe-Bericht wurde wieder an sämtliche Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Eisenbahnfreunde BDEF verteilt.

07.04.2000 - Premiere Musical "Ludwig II. - Sehnsucht nach dem Paradies"

In der hektischen Schlussphase kurz vor der Welturaufführung wurde auch der Modelleisenbahnclub Ostallgäu/Außerfern e.V. um Assistenz gebeten. Der MEC Ostallgäu/Außerfern hatte die Pflege und Wartung der Modellbahn-Anlage übernommen. Das erforderliche Material wurde — wie schon die gesamte Anlage und alles rollende Material — von Märklin zur Verfügung gestellt. Die Anlage wurde von Künstlern des Musicals entworfen und stellt Szenen aus dem Musical dar.

01.06. bis 03.06.2000 - BDEF-Bundesverbandstag in Rostock

Mehrere Mitglieder des MEC Ostallgäu/Außerfern begleiteten den Vorsitzenden des MEC und des BDEF zum Bundesverbandstag nach Rostock und sorgten für eine entsprechende Präsenz unseres Clubs.

22.11. bis 25.11.2000 - Messe  "Modellbau-Süd" in Stuttgart

Erstmals war der MEC Ostallgäu/Außerfern auf der "Modellbau-Süd" in Stuttgart vertreten. Die Module der N-Anlage schmückten den BDEF Stand. Obwohl die Anlage dort in Konkurrenz zu vielen anderen sehr schönen Modellanlagen stand, fand die Idee einer Bahnstrecke in viel Landschaft beim Publikum gute Resonanz. Herr Bayer bedankte sich bei Bruno Kattler und Stefan Samper für die Betreuung der Anlage auf der Messe.

Das ganze Jahr über hatten wir mit unserer Spielanlage in Schwangau und mit der Betreuung der Musical-Anlage immer wieder Arbeitseinsätze, die von den Beteiligten bestens gemeistert wurden.

12.01.2001 - 25. ordentliche Mitgliederversammlung

im Hotel Sonne, Füssen, mit Vorstandswahlen. Gewählt wurden:

  • 1. Vorsitzender: Gerhard Bayer;
  • 2. Vorsitzender: Reinhard Graf;
  • Schatzmeister: Bruno Kattler;
  • Schriftführer: Walter Altmannshofer;
  • Technischer Obmann: Klaus Winkler.

Mitgliederstand: 41

03.02.2001 - Spielwarenmesse Nürnberg

Unser Messe-Bericht wurde auch heuer wieder an sämtliche Mitgliedsvereinigungen des Bundesverbandes Deutscher Eisenbahnfreunde BDEF verteilt.

02.03.2001 - Diavortrag von "Ellok-Wolfi"

Anfang März besucht uns "Ellok-Wolfi" aus München, der beim "1. Freitag im Monat" einen sehr amüsanten Diavortrag über seine Fotoexkursionen bot.

24.05. bis 27.05.2001 - BDEF-Bundesverbandstag in Wiehe/Thür.

Der diesjährige BDEF-Bundesverbandstag findet im thüringischen Ort Wiehe statt, wo eine der Weltgrößten Modellbahn-Ausstellungen zu sehen ist.

23.10.2001 - Vorbesprechung Modellbahnmuseum

Am 23. Oktober gab es eine Besprechung zwischen Bürgermeister Dr. Wengert, Herrn Topp - Geschäftsführer von Märklin - und dem Vorsitzenden des MEC OAL zum Thema "Modellbahnmuseum mit Märklin-Shop" in Füssen. Es wurde fest vereinbart die Idee im Neubau in der Augustenstraße zu realisieren. Unser glorreicher Stadtrat hat dieser Idee jedoch eine Absage erteilt.

01.11. bis 04.11.2001 - Messe "Modellbahn Süd" in Stuttgart 

Anfang November bereicherte unser Club durch sein E03-Fahrpult den BDEF-Messestand bei der Messe "Modellbahn Süd" in Stuttgart. Betreut wurde das Fahrpult mit viel Liebe und Verständnis für die Kinder und Jugendlichen von Bruno Kattler.

02.12.2001 - Einführungsausstellung "Haase-Sammlung"

Am 2. Dezember wurde im Gartensaal des Klosters St. Mang die Einführungs-Ausstellung mit Objekten der Gebrüder-Haase-Sammlung eröffnet. Nach langem Hin und Her wurde diese Sammlung unserer viel zu früh verstorbenen Gründungsmitglieder Ulf und Falk Haase im Jahre 2001 endgültig der Stadt übereignet und wird den Grundstock des geplanten Modellbahnmuseums bilden. Bei der Vorbereitung der Erstausstellung im Gartensaal haben Mitglieder unseres Clubs tatkräftig mitgewirkt.

Die Geldknappheit der Stadt Füssen führte dazu, dass die Pläne eines neuen Busbahnhofs zumindest vorerst auf Eis gelegt sind. Wir können also damit rechnen, noch einige Zeit in unserem Clubheim bleiben zu können. Sollte sich trotzdem eine besonders geeignete Räumlichkeit finden, würde einem Umzug nichts entgegen stehen. Die Deutsche Bahn AG hat angekündigt, dass sie das baufällige Dach des Güterschuppen zumindest notdürftig - reparieren lässt. Dies ist zur Sicherung unseres Verbleibs ein wichtiger Schritt. 

In mehreren Gesprächen mit Füssen Marketing, Herrn Pfau, dem Vertreter der Fa. Märklin, dem künftigen Pächter des Märklin-Shops, Herrn Maringer aus Kempten und dem Liegenschaftsbeauftragten der Stadt wurde das weitere Vorgehen zum "Haase-Museum" erörtert und letztendlich festgeschrieben. Das Museum kommt definitiv in die ehemaligen Geschäftsräume von Eisen- und Haushaltswaren UNGER in der Kemptener Straße. Die Arbeiten zum Umbau und Anpassung an den neuen Bedarf sind bereits im Gange. Die Eröffnung soll im Laufe des Jahres 2003 erfolgen. Der MEC OAL wird bei der Planung und später beim Betrieb des Museums gefordert sein. 

Das ganze Jahr über hatten wir mit unserer Spielanlage in Schwangau und mit der Betreuung der Musical-Anlage immer wieder Arbeitseinsätze, die von den Beteiligten bestens gemeistert wurden.

04.01.2002 - 26. ordentliche Mitgliederversammlung

im Hotel Sonne, Füssen.  Mitgliederstand: 40

30.01.2002 - Spielwarenmesse Nürnberg

Unser Messe-Bericht wurde auch heuer wieder an sämtliche Mitgliedsvereinigungen des Bundesverbandes Deutscher Eisenbahnfreunde BDEF verteilt.

24.05. bis 27.05.2002 - BDEF-Bundesverbandstag in Neuss

Der diesjährige BDEF-Bundesverbandstag findet in Neuss am Rhein mit einem interessanten Programm – z.B. Besichtigung der Siemens Prüfanlage Wildenrath – statt.

10.01.2003 - 27. ordentliche Mitgliederversammlung 

im Hotel Sonne, Füssen, mit Vorstandswahlen. Gewählt wurden:

  • 1. Vorsitzender: Gerhard Bayer;
  • 2. Vorsitzender: Reinhard Graf;
  • Schatzmeister: Bruno Kattler;
  • Schriftführer: Walter Altmannshofer;
  • Technischer Obmann: Klaus Winkler.

Mitgliederstand: 38

01.02.2003 - Spielwarenmesse Nürnberg 

Unser Messe-Bericht wurde auch heuer wieder an sämtliche Mitgliedsvereinigungen des BDEF verteilt.

16.04.2003 - Eröffnung des Museums "ZeitscHieneN" in Füssen

Das Museum "ZeitscHieneN" mit der Sammlung der Gebrüder Haase ist eröffnet. Von Seiten des MEC OAL wurde sowohl in der Planungs- und Aufbauphase, wie auch während des Betriebs zum Teil erhebliche Unterstützung geleistet. So wurden mehrere Führungen durch das Museum und einige Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche mit unserer Unterstützung veranstaltet. Sehr bewährt hat sich dabei unser Originalfahrpult, mit dem der Kamerazug auf der Märklinanlage gesteuert werden kann und ein ganz neues "Fahrgefühl" bringt.

29.05. bis 01.06.2003 - 46. BDEF-Bundesverbandstag in Kaufbeuren

Der BDEF- Bundesverbandstag findet in unserer unmittelbaren Nachbarschaft in Kaufbeuren statt. Die besondere Gelegenheit der "Großen Rundfahrt" mit der Dampflok 41 018 und der Diesellok V 80 002 von Kaufbeuren nach Lindau und einer Dampfschifffahrt auf dem Bodensee lassen sich mehrere Mitglieder des MEC OAL nicht entgehen.

19. 7. 2003 - Clubsausflug nach Nördlingen

Am 19. Juli gab es nach längerer Zeit wieder einen Clubausflug, den Karl Döbel organisierte. Die Fahrt ging zum Bayerischen Eisenbahnmuseum nach Nördlingen, wo auch "unsere" Lok "Füssen" beheimatet ist. Der Ausflug wurde von den Teilnehmern als sehr gelungen eingestuft, so dass gerne an eine Wiederholung gedacht wird. 

Das ganze Jahr über hatten wir wieder mit unserer Spielanlage in Schwangau und mit der Betreuung der Musical-Anlage viele Arbeitseinsätze. Mit dem Ende des Spielbetriebs im Musical am 31.12.2003 ruht unser Einsatz erst mal. Wie es weitergeht, ist derzeit offen.

30.01.2004 - 28. ordentliche Mitgliederversammlung 

im Hotel Sonne, Füssen. Mitgliederstand: 38

05.02.2004 - Spielwarenmesse Nürnberg 

Unser Messe-Bericht wurde auch heuer wieder an sämtliche Mitgliedsvereinigungen des BDEF verteilt.
 
19.05. bis 23.05.2004 - 47. BDEF-Bundesverbandstag in Stuttgart

Auch beim BDEF- Bundesverbandstag in Stuttgart nutzen einige Mitglieder des MEC OAL die angebotenen Exkursionsprogramme.

21. 8. 2004 - Clubausflug DB München

Karl Döbel organisierte auch heuer unseren Clubausflug nach München zu Einrichtungen der Deutschen Bahn AG. Unsere Gruppe fuhr mit "Schöner-Wochenende-Tickets" nach München, um dort als erstes das ICE-Werk westlich vom Hauptbahnhof zu besichtigen. Anschließend ging es – nachdem wir uns im Betriebsrestaurant Mchn Hbf. gestärkt hatten – in das bekannte Stellwerk an der Hackerbrücke, von wo aus sämtliche Zugbewegungen des Münchner Hauptbahnhofs gesteuert werden. Thomas Schinagl durfte (unter Anleitung!) sogar einem Regionalzug die Ausfahrt-Fahrstraße aus Gleis 28 schalten.

Der späte Nachmittag war dann der Besichtigung der Modellbahnanlage eines unserer Mitglieder in München vorbehalten. Neben einer außergewöhnlich attraktiven Anlage wurden wir auch mit Kaffe und Kuchen und Abendbrot erfreut. Vielen Dank.
Gegen 21 Uhr "landeten" wir dann wieder wohlbehalten in Füssen. (Fotos Sebastian Fernholz)

DB München DB München 2

04.02.2005 - 29. ordentliche Mitgliederversammlung

im Hotel Sonne, Füssen. mit Vorstandswahlen. Gewählt wurden:

  • 1.Vors. Gerhard Bayer;
  • 2.Vors. Karl Döbel;
  • Schatzmeister Bruno Kattler;
  • Schriftführer Walter Altmannshofer;
  • Techn. Obmann Klaus Winkler.

Mitgliederstand: 38

Nach 28 Jahren und über 330x "erster Freitag im Monat"  war dies das letzte Treffen im Hotel Sonne. Die "Sonne" schließt zum 28. Februar für mehr als ein Jahr für Umbaumaßnahmen.

15.02.2005 - Spielwarenmesse Nürnberg

Unser 22-seitiger Messe-Bericht wurde auch heuer wieder an sämtliche Mitgliedsvereinigungen des BDEF verteilt.

20.08.2005 - Clubausflug nach Nürnberg

Unter bewährter Leitung von Karl Döbel besuchten wir nach der Fahrt mit dem Bayernticket in Nürnberg das DB-Museum und waren anschließend zu Gast bei unseren Freunden des MEC Nürnberg, wo wir – wie üblich – herzlich empfangen wurden. 

31.10.2005 - Schließung des Museums ZeitscHieneN

Das Museum mit den Exponaten der Haase-Sammlung wurde aus finanziellen Gründen geschlossen. Die Sammlung von Mitarbeitern des Städtischen Bauhofs eingepackt und in einem Raum der Stadtverwaltung eingelagert.

06. und 07.01.2006 - ABSCHIEDS-AUSSTELLUNG

Ende nach 29 Jahren

Auf Beschluss des Stadtrates vom November 2005 soll nun das fast 120 Jahre bestehende, geschichtsträchtige Bahnhofsgebäude in wenigen Monaten abgerissen und durch einen kleinen, modernen Zweckbau, einen Kreisverkehr und einen Busbahnhof ersetzt werden. Für den Modelleisenbahnclub bedeutet dies den Verlust des Vereinsheims. Gerhard Bayer, seit Beginn der Vorsitzende, meint dazu: "Selbst wenn wir ein neues Domizil finden, wird ein Umzug die weitgehende Zerstörung unserer Modellbahnanlage und damit einen unermesslichen finanziellen Schaden zur Folge haben". Bayer betont zudem sein Unverständnis, dass ein Bahnhofsgebäude, das bahngeschichtlich als besonders erhaltungswürdig einzustufen ist, nicht restauriert, sondern abgerissen wird.
Zum Abschied vom Clubheim und von der Modellbahnanlage im Bahnhofsgebäude zeigte der MEC Ostallgäu/Außerfern zum letzten Mal seine Anlage "Lechheim-Nord" bei einer ABSCHIEDS-AUSSTELLUNG am 6. und 7. Januar 2006, jeweils von 10 bis 17 Uhr. Danach werden sich die Clubmitglieder nur noch dem Abbau der Clubanlagen widmen. An die Modellbahnanlage werden viele Fotos erinnern - an das Bahnhofsgebäude nur noch ein maßstäbliches Modell und der bekannte, u.a. am Bahnhof Füssen gedrehte, Kultfilm "Gesprengte Ketten".

Abschiedsausstellung Bahnhof Füssen

Bahnhof Füssen (Modell in 1:100) - unsere frühere Heimat

Bahnhof Füssen Modell in 1:100

20. 1. 2006 - 30. ordentliche Mitgliederversammlung

im Haus der Gebirgsjäger, Füssen.

Mitgliederstand: 38

Hauptthema war das weitere Vorgehen bei der Suche nach einem neuen Vereinsheim. Durch die Abschiedsausstellung – und die intensive Presseberichterstattung darüber – kamen Angebote für Räume sowohl aus der Bevölkerung, als auch von städtischer Seite. Eine genaue Prüfung der Angebote wurde besprochen und begonnen.

17. 3. 2006 - außerordentliche Mitgliederversammlung

im Haus der Gebirgsjäger, Füssen.

Bei der sehr kontrovers geführten Diskussion über den Umzug in neue Räume konnte keine Entscheidung gefunden werden. Die Hoffnung auf ein bereits angelaufenes Bürgerbegehren zum Erhalt des Bahnhofsgebäudes scheint nicht sehr begründet. 

In einem weiteren Gespräch zu diesem Thema wurde am 25.03. festgestellt, dass der Beschluss der Jahreshauptversammlung vom 20.01. somit weiterhin gilt, und die angebotenen Räume in der Von-Freyberg-Straße angemietet werden sollen.

18. 4. 2006 - Neuer Mietvertrag

Die beiden Vorsitzenden des Clubs haben um 16:30 Uhr den Mietvertrag für das neue Vereinsheim im Tiefparterre der ehemaligen Allgäuer-Zeitungsdruckerei unterschrieben. Unsere neue Adresse lautet dann Von-Freyberg-Straße 1. Das Angebot für diese neuen Räume verdanken wir der umfangreichen Presseberichterstattung über unser "Abschiedsausstellung" zu Jahresbeginn, die den Vermieter auf unser Problem aufmerksam machte und der uns dann telefonisch das Angebot machte.
Der Mietvertrag beginnt am 1. Juni. Die Clubräume im Bahnhof wurden zum 30. September gekündigt.


3.6.2006 - Lechheim-Nord existiert nicht mehr

Beim heutigen Clubnachmittag wurde der Abbau unserer liebgewonnenen Modellbahnanlage "Lechheim-Nord" abgeschlossen. Wie erwartet, konnten nur einzelne Stücke erhalten werden. Der Großteil der Anlage ist zerstört.
 


... mit blutendem Herzen ...
nach über 28 Jahren ... die letzten Fotos von Lechheim Nord
... mit blutendem Herzen ...

Juni 2016 - Bezug und Ausbau des neuen Clubheims

Mit großem Einsatz werden die Räume des ehemaligen Papierlagers der Druckerei Holdenried für unsere Zwecke hergerichtet. Ein völlig neuer Doppelboden wird eingebaut, den wir dankenswerter Weise aus einem Abbruchgebäude der Firma Siemens in München abholen durften. Eine fast komplette neue Elektroinstallation wird eingebaut und die Wände etwas hergerichtet. Langsam nehmen die Werkstatt, der neue Aufenthaltsraum und der Anlagenraum, der bereits die N-Module und die Ludwig-Anlage enthält, Gestalt an.

Ausbau Clubheim


01.08.2006 - Übereignung der Ludwig II.-Anlage

Nach Gesprächen mit der Fa. Märklin erhielten wir die Anlage aus dem Ludwig-Musical übereignet. Wie bekannt, handelt es sich dabei weniger um eine Modelleisenbahn, als vielmehr um eine von Künstlern gestaltete Anlage, die Szenen aus dem ersten Ludwig-II.-Musical visualisiert.
Mit dieser Anlage werden wir ein absolut einzigartiges Exponat haben, das bestimmt viel Interesse wecken wird.

--> wir haben der Ludwig II. Anlage eine eigene Präsenz gewidmet! 

Außerdem gibt es eine Abmachung mit der Stadt Füssen, dass wir Teile der Haase-Sammlung in unseren Räumen ausstellen werden.


15.12.2006 - Lothar Jorde verstorben

Lothar Jorde, Gründungsmitglied und lange Jahre 2. Vorsitzender des MEC, verstarb nach langer Krankheit am 15.12.2006. Eine Delegation des Vereins nimmt an der Beerdigung teil und legt ein Gebinde mit Schleife nieder.

Wir werden Lothar nicht vergessen.

Lothar Jorde